Mit 4 Torhütern in die Rückrunde

Mit Gabriels Iordache kommt ein bekanntes Gesicht zurück nach Barkenberg. Der 23-jährige TW wird ab sofort wieder das Trikot unserer Mannschaft tragen. Bereits 2018 konnte unser sportlicher Leiter Kevin Singscheidt, Iordache nach Barkenberg holen. Nun kommt es zu einem Wiedersehen. Neben seiner Jugendausbildung bei Rot-Weis Essen hat Iordache Stationen wie den Sv Schermbeck, TuS Haltern und VFB Marl durchlaufen. Mit „Gabi“ hat, haben wir nun einen sehr guten Transfer auf dieser Position getätigt. Ein Torwart, der neben Hannemann, Meißner und Holewa, nicht nur mit seinen spielerischen Qualitäten, sondern auch seiner Stärke auf der Linie dem Aufstieg ein Stück näher bringt. Ich bin froh, dass sich „Gabi“ für uns entschieden hat, so Singscheidt.

Auch Cevik wechselt nach Barkenberg.

Der schon vor der Saison umworbene Ahmed Cevik wechselt nun vom Ligakonkurrenten TSV Marl Hüls nach Barkenberg. Wer die Liga ein bisschen verfolgt, der sieht, sofort, dass Ahmed in der Hinrunde in der Hülser Offensive immer wieder für Wirbel gesorgt hat. Mit seiner Durchschlagskraft, seines Dribblings und seiner Torgefährlichkeit erhoffen wir uns mehr Effizienz im Abschluss. Für mich sind alle diese Jungs hier in Barkenberg, nicht nur Spieler, sondern auch Freunde. Man verbringt viel Zeit zusammen, sei es auf und auch neben dem Platz. Man hat gemeinsame Ziele vor Augen und arbeitet hart dafür. Auch „Achi“ wie wir ihn mittlerweile nennen gehört dazu, so Singscheidt. Neben Furkan ist er jetzt die zweite Verstärkung für unsere Offensive.

Nun ist er da, Furkan Güleryüz.

Geduld und Hartnäckigkeit zahlt sich aus. Ähnlich wie bei anderen Spielern wie Eugen Fell oder Kujtim Arifaj hat Geduld und Hartnäckigkeit sich ausgezahlt. 5 Jahre hat es gedauert bis unser sportlicher Leiter, Kevin Singscheidt, es geschafft hat einen seiner Wunschspieler nach Barkenberg zu holen. Nun ist er da, Furkan Güleryüz. Ein absoluter Gewinn für die Mannschaft und den Verein. In Fenerbace Istanbul Marl hat er in der A-Liga sein Tempo, seine technischen Qualitäten und seine Torgefährlichkeit unter Beweis gestellt. Wir wollen aufsteigen, da brauchen wir genau solche Spieler, die immer mit 100 % dabei sind. Mit ihm wird das Trainerteam um Hofmann und Pulver eine weitere Waffe für die Offensive haben. Ganz Barkenberg heißt dich herzlich willkommen!

Barkenberg bringt Pulver in die Offensive

Der nächste namenhafte Neuzugang ist Marvin Pulver. Marvin spielte lange Zeit bei TSV Marl-Hüls und hat sich nun dazu entschieden, die Grünweißen zu verstärken. Sicherlich bekannt durch seinen berühmt-berüchtigten Außenrist, will er mit Barkenberg ein neues Kapitel seiner fußballerischen Laufbahn aufschlagen.

“Marvin ist ein spielintelligenter und torgefährlicher Offensivspieler, der uns in Kombination mit der aktuellen Mannschaft und den anderen Neuzugängen helfen soll unsere Ziele zu ermöglichen. Er ist das fehlende Puzzleteil in unserer Offensive!” so Trainer Frank Hofmann.
Auch Marvin heißen wir in der barkenberger Familie herzlich willkommen.

Unterstützung für die Offensive

Mit Kujtim Arifaj, besser bekannt als Lappi, ist es uns gelungen ein altes Gesicht wieder für Barkenberg zu gewinnen. So wie Ken Kirchhoff wird auch er zur neuen Saison wieder in den Farben Grün-Weiß auflaufen. Als absoluter Wunschspieler wird Lappi uns durch seine robuste Art, Kreativität und Torgefährlichkeit im Offensivbereich weiterhelfen.
🟢⚪️Herzlich Willkommen zurück Lappi🟢⚪️

Enes Erenoglu und Salih Özmen

Mit Enes Erenoglu (links) und Salih Özmen (rechts) stoßen zwei junge Verteidiger zum Kader unserer 1. Mannschaft. Beide wechseln vom direkten Ligakonkurrenten TSV Marl Hüls an den Midlicher Kamp. Dieser Doppeltransfer soll in der kommen Saison für eine standhafte und solide Verteidigung sorgen.

“Ich bin froh, dass trotz anderer Angebote, sich die beiden für uns entschieden haben und ich bin davon überzeugt, dass beide mit ihrer Zweikampfstärke unserer Verteidigung die nötige Stabilität verleihen…” so Kevin Singscheidt.

Herzlich Willkommen in der grün-weißen Familie Enes und Salih