Kantersieg gegen Westerholt II

Nach der verdienten Pleite gegen den SV Westerholt, wollte die Mannschaft vom Midlicher Kamp am Wochenende eine deutliche Reaktion zeigen. Zu Gast in Barkenberg war die Zweitvertretung von Westerholt. Holger Lehmann forderte seine Mannschaft auf, ein anderes Gesicht zu zeigen: “Heute ist es wichtig, eine Reaktion zu zeigen. Das Spiel gegen Westerholt haben wir her geschenkt. Es war eine verdiente Niederlage, aber es wäre auch deutlich mehr drin gewesen. Heute müssen wir vor allem an unserer Einstellung arbeiten und uns deutlich anders als in der vergangenen Woche präsentieren.”

Der zuletzt gelb gesperrte Patrick Sadowski kehrte wieder in die Mannschaft zurück. Dadurch konnte der Übungsleiter wieder auf seine gewohnte Innenverteidigung zurückgreifen. Lediglich Morice Niedick fehlte aufgrund seiner Gelbsperre.

Barkenberg zeigte von Beginn an, wer Herr im Haus ist. Kapitän Eugen Sadoskij führte seine Mannschaft konzentriert in die Partie. Ein überragender Leon Bajraktari sollte an diesem Tag nicht nur einmal glänzen. Nacheiner kurzen Eingewöhnungsphase erzielte Bajraktari in der 19′ Minute das erste und nur drei Minuten später das zweite Tor für die Barkenberger. In der 27. Minute erhöhte der Kapitän selbst auf 3:0, ehe Ken Kirchhoff auf 4:0 erhöhte. Abgerundet wurde die erste Hälfte durch Bajraktari, der in der 44. Spielminute seinen Hattrick perfekt machte. Nach der Halbzeit ließen die Gastgeber die Partie ein wenig schleifen und handelten sich prompt den ersten Gegentreffer ein. Dieser wurde kurz darauf von Kirchhoff egalisiert. Zaborowski und Bajraktari rundeten eine gelungene Partie mit den Treffern sieben und acht ab. Am Ende konnten sich die Hausherren deutlich gegen Westerholt II durchsetzen und tat, was ihr Trainer verlangte. Jetzt gilt die volle Konzentration auf das letzte Spiel in diesem Jahr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Facebook
Instagram